Ein Brief an meine Kinder

Ein Brief an meine Kinder

Author: 
J. K. Raghuvanshi

Liebe Mamta und Tushar,

Heute ist mein 59. Geburtstag. Ich werde Euch ein übergrosses Geschenk machen - wie man die Homöopathie erlernt und versteht. Meine Lehrer haben mich gelehrt, dass die Homöopathie nicht nur eine Wissenschaft ist, sondern auch eine Heilkunst. Wenn Ihr Meister in der Kunst der Homöopathie werden wollt, müsst Ihr zuallerst ihrem Meister den vollen Glauben schenken. Vertraut ihm mehr als einem Gott. Ich werde ein Beispiel von Kabirji zitieren, wie er seinem Mentor mehr Glauben schenkte als Gott. Eines Tages meditierte Kabirji wie gewöhnlich. Gott Govind und sein Mentor Ramanandji kamen und blieben vor Kabirji stehen und warteten bis er seine Meditation beendet hatte. Als Kabirji seine Augen öffnete war er ratlos, vor wem er zuerst auf die Knie fallen sollte - Gott oder Mentor? Wieder schloss er seine Augen und fiel zurück in Meditation. Er hatte eine Intuition, dass er zuerst seinem Mentor zu Füssen fallen sollte. Er stand sofort auf ging zu seinem Mentor Ramananandji und fiel vor ihm auf die Knie. Gott Govind verärgerte dies sehr und er sagte, Kabir Du hast nicht Gut getan, Du müsstest mir zuerst zu Füssen gefallen sein. Kabirji sagte, Oh Gott, verzeihe mir. Mein Guru Ramanandji ist die erste Person, die mir den Pfad, Dich zu erreichen, gezeigt hat, aus diesem Grund habe ich mich vor Ihm zuerst verneigt. Dem Herrn Govin gefiel diese Aussage und er segnete ihn. Daher sagt Kabirji in seinem Gedicht (Doha): -

Guru und Govind, beide standen da, vor wem sollte ich mich zuerst verbeugen?

Die Stimme kam von Innen, zuerst vor dem Mentor !!!

Habt diese Art zu Glauben auch in Dr. Hahnemann während Ihr die Paragraphen im Organon der Heilkunst lest.

Die wissenschaftlichen und künstlerischen Errungenschaften von Dr. Hahnemanns Lebenswerk ist das Organon der Heilkunst. Ihr solltet dieses Buch als Vedas, Koran und Bibel benutzen. Das Auswendiglernen der Paragraphen im Organon wird aus Euch keine guten Homöopathen machen, ihr müsst sie verstehen. Nun werde ich Euch erzählen, wie man das Organon der Heilkunst versteht. Hindus lesen die mantras des Vedas in vollem Glauben an Gott, Muslims leseen die ayats des Korans in vollem Glauben an Allah, Christen lesen die Verse der Bibel in vollem Glauben an Jesus. Dies ist gerade so, wie ihr die Paragraphen des Organon mit vollem Glauben an Dr. Hahnemann lesen müsst. Meine Lehrer Dr. B. Sarkar, Dr. P. Shankaran, Dr. Wadia, Dr. Menon, Dr. Batra usw. waren die allerbesten Homöopathen Indiens. Ich bin stolz darauf, Ihre Namen zu nennen, da Sie mir gewöhnlich sagten - Raghuvanshi, lies mindestens zehn Paragraphen des Organon und ein Arzneimittelbild aus Allens 'Key Notes' täglich, da die Materia medica das Werkzeug und das Organon der Schlüssel für den Gebrauch dieses Werkzeuges ist - fahre fort sie täglich zu lesen.

Zu Beginn werdet Ihr gar nichts verstehen, aber im Laufe der Tage, Monate und Jahre wird Euer Geist einem Prozess ähnlich einer Arzneimittelprüfung unterliegen, und Gedanken über das Thema Homöopathie werden Tag für Tag ein höheres Mass erreichen, und Euer ganzer Geist wird dem von Dr. Hahnemann ähnlicher werden. Dann wird der Tag kommen, an dem der Erfolg Euch die Füsse küssen wird, Euer Geist wird zu homöopathischem Geist werden und Eure Augen werden neu erschaffen als homöopathische Augen. Eure beobachtenden Augen werden automatisch die Konstitutionen von Leuten auf der Strasse beurteilen, Eure Augen werden genau die Zeichen für die Homöopathie in Euren Patienten beurteilen und nach dem stellen weniger Fragen wird Euch sofort das Similimum einfallen. Dies ist der Schlüssel auf dem Weg zu einem vorurteilsfreien Homöopathen. Indem Ihr dies tut, werdet die grösste Freude dieser Welt verdienen - einen grossen Namen und Ruhm als eine AUTORITÄT in der Homöopathie!

Alles Liebe und Gottes Segen,

ganz Euer

Dr. J. K. Raghuvanshi